So. Mai 29th, 2022
OBS ist Video-Streaming-Software, die von vielen Streamern genutzt wird und für verschiedenste Anwendungen nützlich ist. Viele der heute auf dem Markt erhältlichen Livestreaming-Softwarelösungen können recht kostspielig sein. OBS ist kostenfrei. Doch was taugt diese Software wirklich?  Gleich vorweg, OBS ist ein leistungsstarkes Programm, macht Livestreaming unglaublich intuitiv und kann zu hundert Prozent kostenlos verwendet werden. 
Wenn Sie nach einer kostenfreien Software für das Livestreaming Ihres VideoPodcasts oder einer anderen Veranstaltung suchen, lesen Sie weiter und entdecken Sie OBS.

1. Hauptmerkmale

Open Broadcaster Software bietet viele wichtige Funktionen. Echtzeit mischen von Video- und Audiosignalen, Einbindung von Grafiken, Anlegen von ganzen Szenen und vieles mehr.

OBS verfügt sogar über die Möglichkeit, mit Chroma-Keying und Maskierung zu arbeiten. Farbkorrekturmöglichkeiten und ein benutzerfreundlicher Audiomixer mit Rauschunterdrückung, Verstärkung und Filtern. 
OBS verfügt über ein zugängliches und intuitives Interface, um neue Quellen hinzuzufügen und ihre Eigenschaften problemlos anzupassen. 

Im Studio-Modus können Sie Ihre Quellen und Szenen arrangieren und überprüfen, bevor Sie den Liveschnitt setzen. Sie können ganz einfach Hotkeys für Aktion festlegen, einschließlich Wechseln zwischen Szenen, Starten oder Stoppen Ihres Streams, stumm schalten von Audio und mehr.

Das Einstellungsfeld wurde entwickelt, um eine einfache und schnelle Konfiguration von Sendungen und Aufzeichnungen zu ermöglichen. Im Oberflächendesign können Sie zwischen hellem und dunkle Thema auswählen.

OBS wirkt leichtgewichtig und bietet eine hohe Leistung, die mit teureren Optionen vergleichbar ist. OBS unterstützt das Streaming auf Twitch, YouTube Live, Facebook Live und auch den eigenen RTMP Server. 

Wer jedoch eine Oberfläche sucht, die wie eine klassische Bildregie wirkt, wird enttäuscht. OBS eignet sich eher für ein kleineres Setting mit wenigen Kameras.

2. Interface

Open Broadcaster Software ist definitiv benutzerfreundlich, da es über eine saubere und leicht zu überschauende Benutzeroberfläche verfügt. 

Die Benutzeroberfläche ermöglicht Ihnen das einfache Hinzufügen von Video/Audio-Quellen und Bildern, Präsentationen, Desktopabbildungen und mehr. Sie können problemlos mehrere Quellen hinzufügen, arrangieren, dabei werden viele verschiedene Einstellungen angeboten, mit denen Sie fast jeden Aspekt Ihres Streams konfigurieren können. 

Wie bereits erwähnt, können Sie auch zwischen hellen und dunklen Programmthemen wechseln, eine kleine Funktion, die ihre Augen zu schätzen wissen.

3. Videoqualität

Bei Livestreaming-Software geht es immer auch um die Videoqualität des Encoders. Das sind immer die größten Bedenken für Streamer. Die Videoqualität und die Anzahl der Bilder pro Sekunde, die encodiert werden können. 

Open Broadcaster Software steht hier gut da. Mit OBS können Sie Ihre Aufnahmequalität anpassen, eine Funktion, die nicht fehlen darf. Sie können Ihre eigene Auflösung einstellen oder auch die Auflösung Ihres Monitors verwenden. Sie können die Anzahl der Bilder pro Sekunde und die Auflösung auswählen. 

Schließlich können Sie die Bitrate für die bestmögliche Videoqualität in Abhängigkeit Ihrer Internetverbindung und des Streamingservers anpassen.

4. Aufzeichnung

Mit Open Broadcaster Software fällt es den Benutzern leicht, den Live-Streams über das Interface aufzuzeichnen. Diese Offline Aufzeichnung ist sehr hilfreich, wenn eine gute Qualität erforderlich ist, auf den Streamingservern keine Aufzeichnungsfunktion vorhanden ist oder Ihr Setting nicht über einen Hardwarerekorder verfügt. 

Es ist wichtig, mit verschiedenen Codierungseinstellungen zu experimentieren, um die optimalen Einstellungen und damit den bestmöglichen Livestream zu erhalten. 

OBS bietet auf seiner Website eine vielzahl von Plugins, Tools und Informationen an, um herauszufinden, was Ihre optimalen Einstellungen sein könnten. OBS ermöglicht, einen anderen Encoder als den Standard-CPU-Codierer zu verwenden. 

Wir empfehlen jedoch den Standardencoder zu verwenden. 

OBS ermöglicht auch eine konstante Bitrate zu verwenden, um sicherzustellen, dass der Stream genau mit der von Ihnen angegebenen Bitrate gesendet wird. Dies kann dazu beitragen, Latenz- oder andere Qualitätsprobleme zu vermeiden.

5. Fazit

OBS ist für eine Freeware absolut atemberaubend und ermöglicht gute Livestreams bei überschaubaren Produktionen mit wenigen Quellen. Komplexere Livestreams werden mit OBS schwerlich zu realisieren sein. Hier empfiehlt es sich eher zu Produkten wie Blackmagic, Tricaster, Wirecast oder VMIX zu greifen.

Beitragsbild:
Happy esport female gamer playing online game on computer
By Prostock-studio
AdobeStock

Von admin

Schreibe einen Kommentar